ATM (Rubrik im Aufbau)

 

In dieser Rubrik werden alle Artikel zu Münzwertzeichendruckern (MWZD), Schalterwertzeichendruckern (SWZD) und SB-Automaten ohne Annahmefunktion in chronologischer Reihenfolge erfaßt und schrittweise auch mit Zusatzinfos versehen werden, egal ob es sich um deutsche oder ausländische Geräte handelt.

 

Als erster Artikel erscheint hier als Vorabveröffentlichung ein Bericht über den neuen SB-Automaten aus Österreich. Die anderen älteren Artikel werden schrittweise im Laufe der Zeit nachträglich ergänzt.

 

Nach einer ersten Sichtung sollen hier schrittweise folgende Artikel veröffentlicht werden:

 

1. Die Münzwertzeichendrucker der Deutschen Bundespost (erschienen im Jungen Sammler 1987)

2. Deutsche ATM - eine Einführung (Teil 1 - Münzwertzeichendrucker) (erschienen in die Briefmarke 5/1994)

3. Deutsche ATN - eine Einführung (TEil 2 - Schalterwertzeichendrucker) (erschienen in die Briefmarke 6/1994)

4. Das Schalterterminalsystem EPOS 1. Generation (erschienen in die Briefmarke 8/1994)

5. PIA schon bald im Dauerbetrieb (erschienen im BMS 8/1998)

6. 20 Jahre ATM in Deutschland (erschienen im BMS 2/2001)

7. Neuer SB-Automat für Briefe und Pakete in Österreich (erscheint in der philatelie 11/2012 - Vorabveröffentlichung) + Nachtrag und Ergänzung zu den bisherigen Papiersorten und Unterschieden

Dieser neue Automat gibt neue österreichische Automatenmarken, vorausbezahlte Einschreiblabel und Paketmarken aus.

Die neuen österreichischen Automatenmarken

Ein voll bezahltes Einschreibelabel aus dem neuen SB-Automaten der Firma Inform GmbH

Links das Versuchspapier, das es nur kapp 2 Wochen gab, rechts das aktuelle ATM-Papier