2-D-Barcodes in postalischen Freimachungsvermerken

 

In dieser Rubrik finden Sie alle Artikel über diverse Freimachungsformen, die einen zweidimensionalen Barcode (2-D-Barcode) enthalten. Diese sind derzeit bei Stampit (PC-Freimachung), Frankit (die neuen Freistempelmaschinen), Frankierservice (der Nachfolger der Postfreistemplung - zumindest teilweise mit 2D-Barcode), der Internetmarke, dem Handyporto, dem Plusbrief individuell, der Marke individuell, der Portocard individuell zu finden. Weitere Arten werden sicherlich folgen.

 

Folgende Artikel sollen nach der ersten Sichtung in chronologischer Reihenfolge hier eingestellt werden (fett - Artikel sind schon vorhanden)

      1.   CeBIT 2001 - Die Frankatur aus dem Computer (Stampit - auch als PC-Freimachung bekannt - nach dem Rempi-Versuch die erste reale Anwendung - Datenstand: 5/2001 BMS) sowie als Ergänzung die weitere Lebensgeschichte mit allen Änderungen bis heute

   Die Vorstellung von Stampit auf der CeBIT 2001 in Hannover

Außerdem noch zur Lebensgeschichte von Stampit drei weitere wichtige Abbildungen als Anregung für diesen Artikel mit seinen umfangreichen Ergänzungen

Stampit - Frankatur von einem der 50 Pilotteilnehmer aus Offenbach und Bonn - auch erkennbar an der anderen Kennung FE01...

Stampit Frankatur vom selben Teilnehmer aus der Anfangszeit mit richtiger Kennung und nun mit neuen Layout (beispielsweise 2-D-Barcode rechts statt vorher links)

Stampit Frankatur im neuen Layout hier zusätzlich mit Firmenlogo + Werbung integriert  

 

    2. Zurück in die Vorphilazeit ? - naht das Postamt ohne Briefmarken ? (Vorversuche zur Digitalmarke 1) Datenstand 8/2003 philatelie

Vorversuche zur Digitalmarke mit Absenderfreistempeln (Firma Frama) an Postschaltern

    3.  Die Digitalmarke steht vor der Tür(Die Schalterlabel der deutschen Post AG - Datenstand 12/2003 philatelie)

Digitalmarke mit Freimachung für Expresssendung international

     4. Erweiterte Versuche zum Postamt ohne Einzelmarkenverkauf (Vorversuche zur Digitalmarke 2) (Datenstand: 3/2004 philatelie)

 

     5.  Die neuen Absenderfreistempel (Frankit) (Datenstand: 6/2004 philatelie) den Vorläufern von Frankit sowie ausführliche Zusatzinformationen zu allen bisher bekannten Maschinennummern und weiteren ergänzenden Infos wie Abbildung der Maschine und deren technische Daten

Frankit

> außerdem finden Sie in diesem Artikel auch viele Infos zu der Vorversuchen (Rempi) oder ersten  Musterabschlägen mit 2-D-Barcode - als Anregung dazu 3 ausgewählte Beispiele:

Einer der ersten Musterabschläge eines Absenderfreistempels mit 2-D-Barcode von der CeBIT 1999 vom Hersteller Ascom Haßler heute zu Neopost gehörend

Musterbeleg von der CeBIT 2000 zum damaligen Pilotversuch Rempi - dem wichtigsten Vorversuch zu Frankit - durchgeführt von der Firma Pitney Bowes

Frankierauschnitt aus einem echt gelaufenen Rempi-Testbeleg - ein nicht alltäglicher Abschlag

 

     6.  Neue Frankierungstrends ( ein kurzer Artikel in den 8 verschiedenen UPU Sprachen deutsch, englisch, französisch,

           chinesisch, spanisch, russisch und arabisch wird in allen Sprachen eingestellt in deutsch natürlich normal incl. Suchfunktion

           die anderen nur als Bild eines Scans - Datenstand: 3/2006 - erschinen in Union postale einer Zeitschrift der UPU

           an alle Postverwaltungen der Welt)

     7.  Premiumadress, eine neue Zusatzleistung für Postkunden (Datenstand: 1/2007 - philatelie) - sowie erste weitere ergänzende Anmerkungen und Abbildungen zum Thema 

Digitalmarke mit Freimachung für Expresssendung international

     8.  Der Plusbrief mit individueller Freimachung (Datenstand: 1/2007 - philatelie)

Plusbrief mit individueller Freimachung aus der Pilotphase 2006

      9.  Electroreturn - eine neue Versendungsform (Datenstand: 6/2007 - philatelie - sowie von 4 weiteren Ergänzungen bis zum Stand 03/2013 - dazu folgen einige ausgewählte Abbildungen zum Einstieg)

Electroreturn

Electroreturn mit Postmatrixcode und Datum - RRR

Electroreturn mit GoGreen Vermerk

GoGreen + Electroreturn + CCRI

 

 

       10.   Neu bei der Post "Plusbrief individuell" (Datenstand: 3/2008 - philatelie)

Plusbrief individuell in Kleinstauflage aus der Pilotphase für Jedermann Anfang 2008

     11.  Ein neues Produkt der Deutschen Post: Die Internetmarke (Datenstand: 8/2008 - philatelie)

  Die Internetmarke

     12.  Neu bei der Deutschen Post: Die Handymarke(Datenstand: 10/2008 - philatelie)

Handymarke

     13.  Die Marke individuell der Deutschen Post ist da (bei vielen Postverwaltungen als personalisierte Marke bekannt

         - Datenstand: 10/2009 - philatelie) - Weitere Ergänzungen finden Sie im folgenden Artikel (Punkt 14 und auf diesen beiden aufbauend in Punkt 16).

Marke individuell

      14.  Die Ergebnisse des Markttests der Marke individuell (personalisierte Marken - Datenstand: 4/2010 - philatelie) -> der Folgeartikel siehe Punkt 16 "Die philatelistische Vielfalt der Marke individuell" erläutert die neuesten Erkenntnisse auf diesem Gebiet.

 

     15.  Neues von der Internetmarke (Änderungen und neues seit dem letzten Artikel - Datenstand: 11/2010 - philatelie)

Internetmarke Einschreiben Eigenhändig

Ergänzung am 8.3.2013 zum neuen Produkt Internetmarke Einschreiben Ausland mit integrierten Strichcode (siehe auch die folgenden 2 Beispiele)

Mustermarke ohne Absender

gelaufener Brief

      16. Die philatelistische Vielfalt der Marke Individuell (Neue Ergänzungen zu den bisherigen zwei Artikeln (siehe Punkt 13 "Die Marke Individuell der Deutschen Post ist da" und Punkt 14 "Die Ergebnisse des Markttests der Marke indiviuell" - Datenstand neuer Artikel: 5/2011 - philatelie)

Der Schwerpunkt dieses Artikels liegt bei der Marke selbst, dem Druck wie beispielsweise der vielen verschiedenen Bogenunterränder und der Portostufen und möglicher Versendungsformen. (Details zu den Rollenmarken und Portocards folgen noch in einem separaten Artikel)

> hier zwei nicht alltägliche Marken individuell als kleiner Ausschnitt zu diesem Teil des Artikels

Marke individuell Bietigheim Bissingen ohne Rand

Marke individuell mit Duftstoff - 2. Teilauflage mit Internetadresse am Bildunterrand

> hier schon einmal zwei unterschiedliche Bogenunterränder als kleiner Ausschnitt zu diesem Teil des Artikels

Bogenunterrand der Marke Individuell Borussia Dortmund

Bogenunterrand der Marke Individuell 115 Cent Fussballweltmeisterschaft 2010

> hier eine ungewöhnliche Portostufe als lose Marke und eine interessante nichtalltägliche Versendungsform als weiterer Schwerpunkt dieses Artikels

eine ungewöhnliche Portostufe der Marke Individuell

Infobrief mit Marke Individuell mit Absenderstempelung

 

      17. Streifbandzeitung - Rück- und Ausblicke - die Umstellung zum 1. Juli 2011 auf die Mehrwertsteuer sowie die dadurch bedingte Einführung von Produktmarken Streifband in ähnlicher Gestalt wie die Internetmarken (Vorabveröffentlichung aus der philatelie 411 - September 2011)

Hier folgen zumindest schon einmal eine kurze Vorabinformation über das Aussehen dieser Produktmarken und wie diese gepackt sind. Der Artikel behandelt aber nicht nur diese neuen Produktmarken, sondern es gibt auch Rück- und Ausblicke zur Streifbandzeitung. Daher folgen danach noch 2 Bilder aus diesem Bereich zur Auswahl.

Hier die Produktmarke Streifband für die 3. Gewichtsstufe 101 Gramm bis 250 Gramm

Der Flyer aus der 25er Verkaufspackung der Produktmarke Streifband für die erste Gewichtsstufe bis 50 Gramm sowie daneben ein entsprechender Streifen aus dieser Packung 

 

Im Rückblick geht es natürlich um die Streifbandzeitung in Deutschland in der Bundesrepublik seit Bestehen, dazu ein weiteres Bild zum Einstieg, sowie eine nun auch nicht mehr mögliche sehr seltene Frankierung mittels Plusbrief Individuell Freimachung von Streifbandzeitungen - schauen Sie also doch mal bei diesem Artikel vorbei

Eine klassische Streifbandzeitung aus der Anfangszeit sogar schon als Umschlag vom 8.7.1965 - 2. Gewichtsstufe

Ausschnitt einer Streifbandzeitung mit Plusbrief Individuell Freimachung - hier 3. Gewichtsstufe von 101 bis 250 Gramm 

 

  18. Die Marke Individuell in Rollenform (Vorabveröffentlichung aus der philatelie September 2013) - In diesem Artikel geht es schwerpunktmäßig um die Marke Individuell als Rolle. Dazu folgen nun vier ausgewählte Bildbeispiele zum Einstieg.

Vorderseite eines Werbeflyers aus dem Jahre 2011 mit Werbung für die Rolle

3-er Streifen aus einer Musterrolle Marke Individuell

Aufgeklappte Verpackung einer 100er Rolle Marke Individuell

5-er Streifen Querrollung der Marke Individuell von "dm"

 

  19. Internetmarke - Änderungen 2013 (veröffentlicht in philatelie 439 - Januar 2014) - In diesem neuen Artikel (der dritte über Internetmarken) geht es schwerpunktmäßig um Änderungen im Jahr 2013. Bei der Internetmarke Inland hat sich das Layout deutlich im Mai 2013 geändert, neu ab Februar 2013 ist die Internetmarke Einschreiben International mit integrierte Strichcode laut UPU-Vorgaben sowie Ergänzungen bei Internetmarken für Streifbandzeitungen. Dazu folgen nun zwei ausgewählte Bildbeispiele zum Einstieg

Spezielle Portocard im Rahmen der Umstellung des Layouts der Internetmarken Einschreiben Inland

Internetmarke Einschreiben International aus der Frühzeit der Einführung

 

 20. Geheimprojekt "Die 49. Goldene Kamera - Plusbrief Individuell oder doch Marke Individuell"? (veröffentlicht in philatelie 442 - April 2014) - in diesem Artikel geht es um 3 besondere "Marken Individuell", die in einer anderen Technik hergestellt wurden - lassen Sie sich überraschen !

 

21. Internetmarken - Gesamtübersicht aller offiziellen Postmotive mit Stand Januar 2015 - als Einstiegsbeispiel dient hier die Rubrik "Ostern"

 

22. Neu: Briefzusatzleistung "Prio"  (Vorabveröffentlichung der philatelie 478 - April 2017) - in diesem Artikel geht es um die Sendungsverfolgung bei Briefen im Inland, die nun als Briefzusatzleistung "Prio" ab dem 1. Februar 2017 getestet wird - dazu folgen noch zwei Bilder zum Einstieg:

Ansichtspostkarte mit einer Einzelfrankatur von 135 Cent (45 Cent Postkarte + 90 Cent Prio) vom ersten Tag mit dem neuen Priolabel, das gerade so auf die Sendung passt
Ansichtspostkarte mit einer Einzelfrankatur von 135 Cent (45 Cent Postkarte + 90 Cent Prio) vom ersten Tag mit dem neuen Priolabel, das gerade so auf die Sendung passt
Ein Einlieferungsbeleg mit dem ergänzenden Zusatz am Ende, das die Sendung erst am nächsten Werktag befördert wird
Ein Einlieferungsbeleg mit dem ergänzenden Zusatz am Ende, das die Sendung erst am nächsten Werktag befördert wird

 

Versendungsformen mit 2-D-Barcode, wo dieser über die Erfassung der Maschinen für Abrechungszwecke mit dem Kunden dient

 

     1. Pluskarte Kreativ mit zusätzlichen Postmatrixcode (Eingeführt im Jahr 2005 - Ende des Produktes Ende 2009) - abgebildet wird hier eine der ersten Karten dieser Art anläßlich des Weltkirchentages in Köln 2005 von der Bildzeitung verteilt - weitere bekannte Beispiele sind die Froop-Postkarten (lagen Jogourtpackungen bei) oder I love Milka (lag bestimmten Schokoladepackungen bei) - nur echt gelaufene Karten wurden dem Kunden auch als Porto in Rechnung gestellt - Ein ausführlicher Beitrag dazu ist in Planung (In Kurzform wird zumindest schon vorher im folgenden Artikel "Werbeantwort und Responseplus" berichtet werden)

Papstganzsache mit Postmatrixcode aus dem Jahr 2005

 

   2. Werbeantwort und Responseplus (Vorabveröffentlichung - erscheint in der Augustausgabe der philatelie) Der Schwerpunkt wird auf den Varianten mit Postmatrixcode liegen. Es handelt sich dabei zuerst um die Werbeantwort mit Postmatrixcode. Wann diese eingeführt wurde, ist zur Zeit noch nicht ganz geklärt. Sie endet im Dezember 2010 und wird durch die Variante Responseplus Ausprägung Antwort ersetzt. Gezeigt wird hier als Muster eine posteigene Werbeantwort mit Postmatrixcode aus dem Frühjahr 2007 laut Inhalt auf der nicht gezeigten Rückseite

 Werbeantwort mit Postmatrixcode aus dem Frühjahr 2007

Der 2. Vorläufer ist die Empfehlerkarte (Eingeführt circa Ende 2009 - Ende dieses Produktes 31. Dezember 2010) - der Nachfolger dieser Versendungsform ist das Nachfolgeprodukt Responseplus Ausprägung Empfehlung

Empfehlerkarte hier mit Warenprobe e Teebeutel aus Versuchsphase 2010

Das Nachfolgeprodukt zur Werbeantwort mit Postmatrixcode und zur Empfehlerkarte mit 2-D-Barcode unter dem Produktnamen Responseplus - Ausprägung Antwort bzw. Ausprägung Empfehlung startete zum 1. Januar 2011. Gezeigt wird hier nun zumindest schon einmal eine Postkarte mit dieser neuen Freimachungsform, in der Variante Responseplus - Ausprägung Empfehlung. Die Ausprägung Antwort gibt es derzeit bei der Zensusbefragung der Wohnungseigentümer 2011 zu sehen. 

Hier sehen Sie eine Postkarte, die als Responseplus gratis verschickt werden kann - allerdings mit der Besonderheit "Nur gültig bis 31. Mai 2011".

 

    3.  ..................... (Hier sind die ersten Belege aus einem Pilotversuch seit März 2010 aufgetaucht.

          Die neue Freimachungsform soll in einem Artikel vorgestellt sobald genügend Fakten vorliegen - lassen Sie sich überraschen!)

Easyfranking 

Einige der obigen Artikel hätten teilweise auch in andere Rubriken gepasst, diese Infos folgen aber noch schrittweise und sollen auch über entsprechende Links vernetzt werden - aber das dauert halt alles doch etwas - haben Sie bitte daher Geduld - danke.

 

  4. Die Marke Individuell von dm mit Verfallsdatum und anderen Postmatrixcode (Details in Klärung - erste Vermutungen vorhanden)

 

Weitere Informationen zu dieser neuen Variante werden derzeit zusammengetragen und sobald hier qualifizierbare Aussagen vorliegen, vorgestellt. Den aktuellen ersten Forschungsstand zur neuen Marke individuell von dm finden Sie bei der Arge Briefpostautomation, wenn Sie diesem Link folgen.

 

Weitere Versendungsformen die hierher gehören, aber noch nicht in einem Artikel behandelt wurden:

     1. Fotopost

 Fotopost 

     2. DV-Freimachung

DV-Freimachung 

     3.  Pressesendungen Inland wie Postvertriebsstück oder Pressesendung selbst

Pressesendungen Inland

Versendungsformen mit 2-D-Barcode, die an anderer Stelle dieser Webseite zu finden sind (mit passenden Link dorthin):

     1.  Frankierservice mit 2-D-Barcode (wird im Anschluß an den letzten Artikel Frankierservice

           in der Rubrik Briefzentren noch als Ergänzung eingefügt):

 Frankierservice mit Postwerbung und Klischee in Form eines Matrixcodes

Frankierservice mit Firmenwerbung und Klischee in Form eines Matrixcodes

Frankierservice (Neopost IJ 85 FIT) mit Postwerbung

Frankierservice (Neopost IJ 85 FIT) mit Firmenwerbung

Frankierservice (Neopost IJ 85 FIT) als Vorausentwertung

Frankierservice (Neopost IJ 85 FIT) als Einschreiben mit Linearcode

     2.   Briefstation 1. Generation in Köln - 3 Standorte (Versuch vom 1. August 2005 bis 19. Mai 2008

      - aber nicht alle Standorte bis zum Schluß) mit integrierter Frankitmaschine von Postalia umgerüstet für die Briefstation

       und daher auch betrieben mit schwarzer Farbe) - wird in der Rubrik Briefannahme zu finden sein

Briefstation 1. Generation Tintenstrahldruck aus Köln

 

Briefstation 1. Generation Tintenstrahldruck mit Einschreibenstrichcode aus Köln 

     3.   Briefstation der 2. Generation in Frankfurt - 4 Standorte (Versuch vom 1. Oktober 2008 bis 27. Februar 2009)

         mit integrierten Labeldrucksystem - wird in der Rubrik Briefannahme zu finden sein

Briefstation 2. Generation Frankfurt mit integierten Labeldrucksystem

 

Briefstation 2. Generation Frankfurt mit integierten Labeldrucksystem hier noch zusätzlich mit Einschreibenstrichcode

 

 

     4.    SB-Label (Selbstbedienungs-Einschreibelabel) - Start Versuchsbetrieb am 2. April 2007 in Bonn und Dortmund, wird später auf ganz Deutschland ausgeweitet und in den Regelbetrieb überführt (auch mit der Geschichte der Postpoints) - wird in der Rubrik Label zu finden sein:

 Einscheibmarke (vorher SB-Label) - muß beim Kauf bezahlt werden

     5. SB-Label als Wertbrief Inland - Start Versuchsbetrieb 2. November 2009 - Ende Versuch 19. November 2010

        (Aufbrauch bis 31. März 2011 zulässig) - wird in der Rubrik Label zu finden sein:

SB-Label Wert Inland 

 

     6. In Planung in der Rubrik "Privatpost" - 2-D-Barcodevermerke zur Steuerung von Prozeßen bei der Privatpost als Ergänzung zu den bisherigen Linear-Strichcodes (Details dazu finden Sie in der Rubrik "Privatpost") - dazu folgen hier schon 2 ausgewählte Beispiele zum Einstieg ins Thema

Label von IQ-Letternet mit 2-D-Barcode

Label von Citypost Nordwest mit Strichcode und einem zusätzlichen 2-D-Barcode

 

    

Zum Schluß sehen Sie noch einen Vorbindezettel für Postwurfsendung, der neuerdings mit einem 2-D-Barcode ausgestattet ist. Was der Hintergrund dazu ist, ist mir noch nicht bekannt. Wer kann hier weiterhelfen ?

Ein Vorbindezettel für Postwurfsendungen, versehen mit einem 2-D-Barcode - Funktion hier bisher unbekannt - wer kann weiterhelfen ?

  

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Studium dieser Rubrik.

 

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen Ihr

 

Jürgen Olschimke